Gedanken wie wild herumspringende Affen im Gehirn!

Aktualisiert: 13. März

Kennst du auch, oder?


Wenn ich mir manchmal beim Denken zuschaue, schlage ich innerlich die Hände über dem Kopf zusammen. Es denkt und denkt und denkt und ist kaum aufzuhalten. Immerhin bin ich mir (oft) bewusst, dass es nur ein Teil von mir ist, der da soviel denkt. Das bin nicht wirklich ich.



„Ich“ ist bei mir, in meinem momentanen Bewusstsein, wenn ich in den Himmel zu den vorbeiziehenden Wolken schaue oder auf die Weite des Meeres. Oder meditiere.

Dann wird es still in mir. Bin ich tief mit mir verbunden.

Das sind die Momente, in denen das Gehirn in den Alpha Zustand kommt und Entspannung einsetzt. Das heisst nun nicht, dass wir gänzlich unproduktiv werden, eher sehr fokussiert. Meine Freundin sagt mir gelegentlich, ich solle nicht so viel in den Himmel oder in die Weite schauen, das wäre anschliessend immer mit Arbeit verbunden. Und es stimmt: Das Gehirn gerät in einen sehr kreativen Modus, der viel mit der eigenen Seelenkraft zu tun hat, die sich immer über die Gedanken, Worte, Handlungen ausdrücken möchte. Im Alpha Zustand ist dein Gehirn im entspannten Wachbewusstsein, ganz bei dir und bereit für neue Informationen, Fakten und Daten.


Schau mal auf das Bild oben: in welchem Modus befindest du dich am häufigsten?

Und wie kommst du da heraus, wenn es suboptimal ist?


Die Meditationswochen bieten dir eine gute und stabile Grundlage, dein Gehirn immer wieder in den wünschenswerten Alpha Zustand zu bringen. Vom Stress (dergerade allgegenwärtig durch die aktuelle Situation ist) und Überaktivität hin zu Ruhe und Gelassenheit, zu kreativer Lösungsfindung statt Problemwälzung. In den Meditationen verbindest du dich mit verschiedenen kraftvollen Elementen, die dir spürbar Unterstützung und Wegweisung für dein eigenes Leben und auch das deiner Lieben. Strahlst du Stabilität aus, empfangen es Menschen in deiner Umgebung (so sie denn offen dafür sind). So entsteht Miteinander statt gegeneinander.


Die nächste Meditationswoche beginnt am 29. Mai und endet am 4. Juni 2021.


Hier kannst du dich anmelden:

www.nederpelt.de/kontakt

68 Ansichten0 Kommentare